Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

 

 

Stadtinfo August 2020

Eine Riesenchance und eine Riesenherausforderung!

Eine Mega-Finanzspritze von 200 Millionen EURO hat die VARTA Ellwangen von Bund und Land erhalten. Darüberhinaus will die VARTA in Ellwangen und Nördlingen 300 Millionen investieren. Ein derartiges industrielles Großprojekt hat es bisher in Ellwangen noch nie gegeben. Ein jetzt schon bärenstarkes Unternehmen erhält damit alle Voraussetzungen um in einem zentralen globalen Zukunftsfeld wie der Batterietechnologie innovativ zu agieren. Auch die SPD-Gemeinderatsfraktion sieht darin für die VARTA, aber auch für unsere Stadt, eine Riesenchance. Aber es ist auch eine Riesenherausforderung. Für die Stadt (und das heißt für den Gemeinderat und die Stadtverwaltung) ergeben sich daraus ganz wichtige Aufgaben. Z. B.: 1. Bereitstellung einer Gewerbefläche, die einerseits diese Entwicklung der VARTA ermöglicht, andererseits aber große Akzeptanz bei der Bevölkerung erreicht und ökologisch verantwortet werden kann. 2. Unterstützung der VARTA, z. B. darin, dass nicht nur das Produkt, sondern auch die Produktionsstätte und der Produktionsprozess so innovativ und das heißt auch so ökologisch wie möglich realisiert werden kann. 3. Das Mega-Projekt muss organisch auf unsere Stadt hin entwickelt werden: z. B. Schaffung einer Infrastruktur im Bereich Verkehrsanbindung und Wohnraum und Kinderbetreuungsmöglichkeiten für die Mitarbeiterschaft.

Wir werden uns als Fraktion dafür einsetzen, dass die Stadt gute Voraussetzungen für das Projekt schafft und der industrielle Quantensprung möglich wird.

Stadtinfo Januar 2021

Wer bestellt, der zahlt!

Kommentar zur Haushaltsperre

Was heißt hier Freiwilligenleistung.

Stellungnahme zur Gemeinderatsdebatte

zum Haushaltsantrag der SPD-Gemeinderatsfraktion auf Facebook.

SPD-Gemeinderatsfraktion zur Landesgartenschau

SPD-Gemeinderatsfraktion: Bürgschaft muss ...