Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

 

 

Stadtinfo Februar 2020

Gemeinsame Anstrengung von Förderverein und Stadtgesellschaft nötig!

Blankes Entsetzen löste Stadtkämmerer Koch in der letzten GR-Sitzung aus mit der Nachricht, dass der Bau des neuen Kunstrasenplatzes im Galgenwald um 600000 Euro teurer wird und die Kosten rekordverdächtig in den Himmel schießen auf 1,8 Millionen. Richtig ist dabei sicherlich: Zum Zeitpunkt der Entscheidung konnte wirklich noch niemand die Notwendigkeit eines mikroplastikfreien Belages erkennen und dass er uns mit 300000 Euro schwer belastet. Bei der enormen Steigerung um 200000 Euro bei den Flutlichtmasten und der Kabelverlegung fragen wir uns allerdings, ob bei der Planung sorgfältig genug gearbeitet wurde. So ist es richtig das Projekt in den Gremien noch einmal genauer aufzurollen. Auch wenn es wehtut: Die SPD-Fraktion möchte weiterhin zu diesem Vorhaben stehen, weil dieser neue Sportplatz vielen Sportler/innen und Schüler/innen zugute kommt. Auch die Baseballabteilung des TSV benötigt diesen Platz dringend nach ihrem Aufstieg in die zweite Bundesliga, aber auch ganz besonders für ihre seit 25 Jahren absolut vorbildliche Jugendarbeit. Es gilt aber auch: Die gemeinderätlichen Kritiker aus den Ortschaften müssen wir sehr ernst nehmen, wenn sie uns darauf hinweisen, dass in der Kernstadt kontinuierlich geringere Eigenleistungen erbracht werden. Förderverein und Stadtgesellschaft der Kernstadt sind herausgefordert mehr zu bringen als bisher zugesagt. Auch das möchten wir unterstützen.

 

Stadtinfo Januar 2021

Wer bestellt, der zahlt!

Kommentar zur Haushaltsperre

Was heißt hier Freiwilligenleistung.

Stellungnahme zur Gemeinderatsdebatte

zum Haushaltsantrag der SPD-Gemeinderatsfraktion auf Facebook.

SPD-Gemeinderatsfraktion zur Landesgartenschau

SPD-Gemeinderatsfraktion: Bürgschaft muss ...