...die gute Stadt für alle!

 

Stadtinfo Juli 2017

Mehr Power auf dem Weg zu einer zukunftsfähigen Stadt- mobilität!

Schon am Start dieser Gemeinderatsperiode im September 2014 haben wir den Impuls für eine Radwegekommission des Gemein- derates gegeben, in der alle Fraktionen und auch die Ortschafts-

ratsgremien vertreten sind. In einem ersten Schritt sollte es um neuralgische Punkte gehen, die man mit wenig finanziellem Auf- wand beseitigen und sicherer machen kann. Nachdem daraufhin nichts passierte, haben wir einen Antrag im Rahmen der Haus- haltsberatungen  2015 gestellt. Endlich gab es dann im August 2015 das von uns beantragte Gremium für eine Sitzung als Fahr- radrundfahrt. Danach war dann wieder 1 Jahr Pause bis Ende Juli 2016. Da konnten die Gemeinderäte der Presse entnehmen, dass die Stadt die Dr. Brenner-Ingenieurgesellschaft für eine Radwege-Planung engagiert hat. In der letzten GR-Sitzung hat eine Nachfrage von uns erbracht, dass das Ingenieurbüro im Herbst dieses Jahres das Ergebnis seiner Planungen vorlegen wird. Seit unserer ersten Anregung sind also nunmehr 3 Jahre vergangen. Im Herbst muss es dann aber wirklich mit Power wei-

tergehen. Denn durch den geradezu revolutionären Siegeszug des E-Bikes eröffnen sich für die Kommunen riesige Chancen den Anteil des Radverkehrs zu vergrößern, den Kfz-Verkehr zu reduzieren, die Verkehrssicherheit für Fahrradfahrer zu steigern und das Klima zu schonen. Wir brauchen dieses Mehr an Power um das in der Fahrradentwicklung liegende große Innovationspo- tential auf dem Weg zu einer zukunftsfähigen Stadtmobilität zu.