Klare Werte, starke Ziele!

 

Stadtinfo März 2019

Auf Antrag der SPD-Fraktion: Stadt bewirbt sich um Teilnahme bei „Fußverkehrschecks“

Die SPD-Fraktion hat beantragt, Ellwangen möge sich um eine Teilnahme bei den vom Landesverkehrsministerium ausgeschriebenen „Fußverkehrschecks 2019“ bewerben. Bürgermeister Volker Grab hat nunmehr im Ausschuss für Bau-, Umwelt- und Verkehrsangelegenheiten die Bewerbung der Stadt bekannt gegeben.

Dabei geht es darum, dass Bürger*innen, Verwaltung und Gemeinderat vor Ort unter professioneller Begleitung eine Bestandsaufnahme über den Fußgängerverkehr durchführen. Die Kosten dafür werden vom Verkehrsministerium zu 100 % getragen. Für Stadträtin Eva Schuster müssen z. B. in der Innenstadt verschiedene Bereiche genauer unter die Lupe genommen werden. So sollte u. a. der Belag des Marktplatzes, der bei Frost sehr gefährlich sei, und auch das barrierefreie Nebeneinander von Fahr- und Fußgängerbereichen, z. B. in der Apothekergasse, überprüft werden. Stadtrat Herbert Hieber sieht in der Verbesserung des Fußverkehrs neben dem Radwegekonzept und der Verbesserung des ÖPNV einen Beitrag, das Pkw-Aufkommen und damit Abgase und Lärm zu verringern und zum Klimaschutz beizutragen. Darüber hinaus, so Hieber, sei das Thema Fußweg- beziehungen im Blick auf die Planungen zur Gartenschau sehr wichtig. Nur mit attraktiven Fußwegverbindungen könne das Gartenschaugelände westlich der Jagst mit unserer Innenstadt erfolgreich verbunden werden.

Aktuelle-Artikel

Stellungnahme der SPD-Gemeinderatsfraktion zum vorgelegten Haushaltsentwurf für das Jahr 2018...

 

Pressemitteilung zu Minister Hauk

Ein riesiger, kaum reparierbarer Schaden für Ellwangen - Kretschmann muss endlich Verantwortung zeigen ...