...die gute Stadt für alle!

 

Stadtinfo Oktober 2018

70 Jahre SPD Ortsverein – 70 Jahre Gemeinderäte der SPD

Am 24. Oktober feiert der SPD-Ortsverein Ellwangen seinen 70. Geburtstag. Sein ehemaliges Ortsvereinsmitglied Thomas Gei- sel, nun OB in Düsselforf, hält die Festrede. Das Jubiläum soll auch Anlass sein um an einige der Persönlichkeiten zu erinnern, die sich als SPDler im Gemeinderat für die Stadt engagiert ha- ben. Die SPD galt vor 70 Jahren in Ellwangen als „zweite Flücht- lingspartei“ und die Mitglieder wurden in der ehemaligen Hoch- burg der Zentrumspartei als Fremdkörper empfunden (!). Erster Mandatsträger für die SPD im Gemeinderat wurde 1947 Anton Lutz. Seine Nachfolger im Gemeinderat für die SPD waren dann Hans Mantel und PhilippThorwart und bald Wolfgang Rothmaier und Dr. Alfred Geisel, der durch seine Persönlichkeit seine Kom- petenz und seinen Einsatz für Ellwangen eine herausragende Bedeutung bekam und der heute noch als großer Nestor wirkt. Unter der Führung von Alfred Geisel und später Hans-Werner Boecker arbeiteten ab 1980 u. a. Dorothee Ulmer, Roland Fuchs, Hans Rieger und Herbert Hieber sehr innovativ. Mit Claudia Sün- der an der Spitze der Fraktion gelang es die Mehrheit des Ge- meinderates zu überzeugen, dass es für Ellwangen eine große Ehre ist das Prädikat „Stadt ohne Rassismus – Stadt mit Courage“ anzunehmen.

Heute legen sich für die Stadt als SPD-Gemeinderäte Eva Schuster, Joachim Zorn, Thomas Geist und Herbert Hieber ins Zeug.