Klare Werte, starke Ziele!

 

Statement Zustimmung zum LEA-Vertrag bis 2022

Die SPD-Gemeinderatsfraktion freut sich über die mehrheitliche Zustimmung zum LEA-Vertrag bis 2022.

 

Weltweit gibt es mehr Flüchtlinge als jemals zuvor seit dem Zweiten Weltkrieg. Und alle Bemühungen zur Beseitigung der Fluchtursachen und alle Versuche, die Weltwirtschaftsordnung gerechter zu machen, sind bisher alles andere als erfolgreich. Immer mehr Staaten sind nicht mehr regierbar und noch nie seit dem Zweiten Weltkrieg stand die Menschheit vor so tiefen Krisen. Und es ist zu vermuten, dass damit die weltweiten Migrationsbewegungen nicht kurzfristig viel kleiner werden. Deshalb hat sich die SPD-Gemeinderatsfraktion seit Beginn der Planungen und dem Start der LEA im April 2015 bis heute für den Betrieb der LEA in Ellwangen ausgesprochen aus humanitären und christlichen Gründen. Auf dem Konversionsgelände hat Ellwangen gute räumliche Voraussetzungen für den Betrieb der LEA. Dabei sehen wir für unsere Stadt und unsere Stadtgesellschaft in der LEA auch weiterhin eine große Aufgabe und Herausforderung. Aber Ellwangen hat in den vergangenen 4 Jahren gezeigt, dass es diese wirklich nicht immer einfache Aufgabe gut gelöst hat. Und zwar alle Beteiligte, u. a. das professionelle Team in der LEA, die Mitarbeiter*innen der Stadtverwaltung, die Polizei und die große Anzahl von ehrenamtlichen Helfern. Die ersten vier Jahre LEA zeigen: Ellwangen kann LEA. Und Ellwangen hat damit auch ganz besonders Weltoffenheit, Toleranz, Solidarität und Hilfsbereitschaft gelebt. Wir sind uns sicher, auch die nächsten vier Jahre LEA werden das zeigen. Und die schwierigeren Situationen, die es geben kann, werden aufgrund der gewachsenen Erfahrungen noch besser bewältigt werden können.

 

Ellwangen hat eine große karitative Tradition. In dieser Tradition stehen wir.

 

"Wir können LEA" bedeutet auch für die Geflohenen, die nach Ellwangen kommen, dass sie dort auch in Zukunft sehr gut betreut werden. In den letzten 4 Jahren ist dazu eine hervorragende professionelle Hilfs- und Unterstützungskultur aufgebaut worden. Wir als SPD Ellwangen und wir als SPD-Gemeinderatsfraktion, wir werden auch die nächsten vier Jahre LEA aktiv, konstruktiv und unterstützend begleiten, auch dadurch, dass einige unserer Mitglieder als ehrenamtliche Helfer weiterhin bei der LEA mitarbeiten.

 

Wir als SPD werden uns weiterhin mit Respekt und Zuversicht für die LEA einsetzen. Wir sehen darin eine unserer vornehmsten politischen und vor allem auch menschlichen Aufgaben.

 

Herbert Hieber

SPD-Fraktionsvorsitzender