"Wir müssen den Markenkern schärfen"

Im Interview mit der Stuttgarter Zeitung äußert sich Leni Breymaier zum Regierungsprogramm: "Man muss den Markenkern Gerechtigkeit noch ein Stück weit schärfen. An ein paar Punkten wünsche ich mir mehr Genauigkeit – bei der gesetzlichen Rente, der Bekämpfung von Kinderarmut oder im Wohnungsbau. Je genauer es im Regierungsprogramm steht, desto konkreter kann es bei möglichen Koalitionsverhandlungen eingebracht werden. Insgesamt hat es einen großen Ruck getan: Forderungen wie die nach Abschaffung der sachgrundlosen Befristung sind schon fest verankert."

Hier geht es zum kompletten Interview: Interview Stuttgarter Zeitung

Energieeffizienz, Gigaliner und Leiharbeit - Breite Themenpalette beim Ministerbesuch im Hausgerätewerk von Bosch-Siemen
Standortleiter Carlito Voss, Minister Schmid und Minister Stoch bei der Giengener BSH (Foto Büro Stoch)

Gemeinsam besuchten der baden-württembergische Wirtschaftsminister Nils Schmid und Kultusminister Andreas Stoch das Hausgerätewerk von Bosch-Siemens. Im Zentrum stand das Thema Energieeffizienz, aber auch Themen wie Lang-LKW und Leiharbeit wurden angesprochen.

Andreas Stoch zu Besuch in der HEID TECH: Bekenntnis zur dualen Ausbildung
Andreas Stoch mit dem Leitungsteam der HeidTech

Der SPD-Landtagsabgeordnete Andreas Stoch kam dieser Tage zu einem Gedankenaustausch mit dem Schulleitungsteam in die HEID TECH. Im Mittelpunkt der Gespräche standen die neue Schulpolitik des Landes und die Zukunft der Schulen im Landkreis.

Neue Schulpolitik ohne Bildungsverlierer
Ministerin Warminski-Leitheußer (4.v.li) mit Jusos und OV-Vorsitzendem Manfred Bleil (li) und MdL Andreas Stoch (re)

Kultusministerin Gabriele Warminski-Leitheußer in Heidenheim: Innovative Modelle und kommunale Kreativität

Stoch leitet Arbeitskreis

Vorsitz: Recht und Verfassung

„Schwarzes ist immer ungenießbar“

„Helden am Herd“: Andreas Stoch hatte buchstäblich am meisten auf der Pfanne

Andreas Stoch gehört zur Fraktionsspitze

Der Heidenheimer SPD-Abgeordnete Andreas Stoch gehört nun der Spitze der SPD-Landtagsfraktion an. Die Fraktion wählte den 41-jährigen Rechtsanwalt zum neuen Parlamentarischen Geschäftsführer.

„Sind nicht die rote Gefahr“ - Stoch, Schmid und Scholz: SPD beschwört in der Schranne den Regierungswechsel

GIENGEN: Im Endspurt des Wahlkampfes hat der lokale Landtagskandidat der SPD, Andreas Stoch, prominente Unterstützung erfahren: Zusammen mit dem Spitzenkandidaten Nils Schmid und dem Ersten Bürgermeister von Hamburg, Olaf Scholz, beschwor Stoch in der Schranne am Dienstag den Regierungswechsel.

Das Herz der Gesellschaft

Sozialdemokraten spenden der Mutmacherin und Ministerpräsidentin Hannelore Kraft stehend Beifall
"Dass Ihr mir den Mappus weghaut!" Sie konnte spitzzüngig sein und spöttisch, aber politische Polemik war im Grunde allenfalls eine Prise Salz für ihre Rede. Hannelore Kraft, die SPD-Ministerpäsidentin des Landes Nordrhein-Westfalen, wollte vielmehr den Genossen an der Brenz Mut machen, dass auch hierzulande am Wahltag ein Sturz der CDU-Regierungspartei möglich ist.

Der guten Arbeit auf der Spur

Viel Beifall für IG-Metall-Bezirksleiter Jörg Hofmann beim SPD-Neujahrsempfang